Sub Phatty

SubPhatty_Web01

Info

Ein Bass-Synthesizer? Voll und ganz – und viel mehr! Hands-On Sounddesign – so beschreibt Moog den Fokus des Sub Phatty: 44 hochwertige Bedienelemente laden zum intuitiven Sound-Schrauben ein. Das halb gewichtete 2-Oktaven Keyboard und die griffigen Modulationsräder machen den Zugriff auf die Sounds des Sub Phatty direkt und unkompliziert. Der Sub Phatty ist ein echtes Musikinstrument, nicht nur eine Box mit Klängen.

Über die Klangerzeugung müssten nicht allzuviele Worte verloren werden – der Sub Phatty ist ein echter Moog. Wir tun es aber trotzdem, denn die Moog-Ingenieure haben dem klassischen, natürlich echt analogen Schaltungsdesign einige hoch interessante Neuerungen spendiert:

Die beiden Oszillatoren und der Suboszillator arbeiten ultrapräzise und das nahezu ohne Aufwärmzeit. Der Sub Phatty ist nach dem Einschalten sofort startklar. Exakt arbeitende Oszillatoren sind dabei keineswegs gleichbedeutend mit leblosem Sound – ganz im Gegenteil: Sie erlauben gezielte, hoch präzise Schwebungen, die gerade für durchsetzungsfähige Bässe unabdingbar sind. Fett klingt der Sub Phatty allemal. 

Besonders stolz sind die Moog Ingenieure auf die neue ”Multidrive-Section” des Sub Phatty. Dabei handelt es sich um eine tricky konstruierte, zweistufige Verzerrerschaltung, deren Performance von subtiler Sättigung bis zur krassen Fuzz-Säge reicht. Multidrive interagiert perfekt mit anderen entscheidenden Parametern wie Filter-Cutoff, Resonance, Wellenform und Oszillator-Pegel. Die klangliche Bandbreite des Sub Phatty wird somit riesig, der Sweet-Spot enorm breit – mit anderen Worten: der Sub Phatty kennt keine ”schlechten” Settings.

Einige weniger Performance-orientierte Parameter sind unter die Bedienoberfläche des Sub Phatty geschickt worden – und dort dennoch ohne Display und umständliche Menüs sofort erreichbar. Die 16 User-Presets werden über eine 4-Button-Matrix direkt zugänglich.

Ein Editor Plug-in (auch standalone nutzbar) ermöglicht die perfekte Integration des Sub Phatty in jede DAW-Umgebung. Die Verbindung zum Rechner erfolgt über Sub Phatty's USB-Port (MIDI via USB). 

Der Sub Phatty schließt perfekt die Lücke zwischen Instrument und Sound-Designer-Tool: Maximal durchsetzungsfähiger und moderner Sound mit direkten Zugriff, einfache DAW-Integration und zeitgemäß kompakte Erscheinung sind die Stärken des Sub Phatty.

 

Features



● Klangerzeugung: echt analog, monophon

● Tastatur: 25 Tasten, halb gewichtet

● Spielhilfen: Pitch-Bender, Modulationsrad

● Klangquellen: 2 Oszillatoren mit variabler Wellenform; 1 Suboszillator mit Rechteckwelle; 1 Noise-Generator; Oszillator-Frequenzbereich 22Hz bis 6,8kHz; Oszillator-Tuning stabil von Note 18 bis 116 (bei 8')

● Filter: Moog Kaskadenfilter (20 Hz - 20kHz)

● 2 ADSR Hüllkurven

● Modulationsquellen: LFO mit Dreieck, Rechteck, Sägezahn, Rampe, S&H (Frequenz 0,1Hz - 100Hz); Filter-Hüllkurve

● Modulationsziele: Gesamttonhöhe, Osz. 2 Tonhöhe, Osz.-Wellenform, Filter-Cutoff

● Transponierung: +/- 2 Oktaven

● Audio-Eingang: Klinkenbuchse unsymmetrisch

● Audio-Ausgang: Klinkenbuchse unsymmetrisch, Kopfhörer-Ausgang

● Presets: 4 Bänke, 4 Presets pro Bank

● MIDI In/Out: DIN In/Out, MIDI via USB

● CV/Gate Eingänge: Steuerspannungen für Filter-Cutoff, Tonhöhe, Lautstärke, Keyboard-Gate

● Integriertes Netzteil


Weitere Funktionen (über Software-Editor und/oder 2nd. Page erreichbar):

● Filter-Velocity Empfindlichkeit

● Lautstärke-Velocity Empfindlichkeit

● Ext. Audio-Eingangspegel

● Osz. 2 Schwebung

● VCO Gate-Reset

● LFO Gate-Reset

● Pitch-Bend Modulationstiefe auf/ab

● Glide-Typ, Legato-Funktion

● Filterpol-Anzahl

● Modulationsqeelle für Osz-Wellenform

● LFO KB-Tracking

● LFO-Arbeitsbereich

● Filter-Hüllkurven Reset

● Lautstärke-Hüllkurven Reset

● Legato

● Gate On/Ext.

● MIDI Kanal-Nummer in/out

● Local Control

● 14-Bit MIDI-Controller-Ausgabe

● MIDI Path In/Out

● MIDI Merge DIN/USB

 

Sub Phatty mit Bedienfeld in Blindenschrift

 

Der Sub Phatty ist optional mit einem Bedienfeld in Blindenschrift erhältlich. Dieses einzigartige Feature macht den Sub Phatty für sehbehinderte und blinde Musiker ebenso einfach zugänglich wie sich das Standard-Modell dem Sehenden präsentiert.

Alle Bedienelemente sind mit Braille-Schrift ausgezeichnet und ihre Funktion damit buchstäblich "erfassbar". Da das Bedienkonzept des Sub Phatty ohne Display-Unterstützung auskommt und anstelle von Endlos-Encodern Potentiometer mit spürbarem Drehbereich nutzt, ist der Sub Patty mit Braille-Beschriftung für sehbehinderte und blinde Musiker porblemlos und ohne Einschränkung zugänglich.

Der Sub Phatty mit Braille-Beschriftung ist, wie alle anderen Modelle, im gut sortierten Fachhandel erhältlich. 

 

Braille_Detail2

Braille_Detail_1

 

 

mehr Fotos

 

SubPhatty_Web02


SubPhatty_Web03

SubPhatty_Web04

SubPhatty_Web05

Sounddemos anhören

Videos ansehen