Subsequent 37 CV


Sub37_CV_schraeg

 

Info

Der exklusive Bruder des Subsequent 37 als limitiertes Sondermodell

Wer es besonders edel und stylisch mag, findet im neuen Subsequent 37 CV die perfekte Alternative zum Subsequent 37: Grundsätzlich identisch ausgestattet, verfügt der "CV" jedoch über ein ebenso schickes wie hochwertig gearbeitetes Alu/Stahl-Gehäuse. Die Seitenteile sind mit Echtholz-Einlagen ausgestattet – ein absoluter Hingucker!

Der neue Subsequent 37 CV hat gegenüber seinem direkten Verwandten einige Extras zu bieten. An erster Stelle stehen hier sechs CV/Gate-Ausgangsbuchsen. Sie sind intern konfigurierbar und transportieren vier wählbare Steuerspannungen und zwei Gate-Signale in die Außenwelt des Instruments. Somit lässt sich der Subsequent 37 CV noch besser in die analoge und modulare Synthesizer-Welt einbinden.

Cyril Lance, Moogs Chef Entwickler: "Wir freuen uns, mit dem neuen Subsequent 37 CV zahlreiche Musikerwünsche erfüllen zu können. Alle technischen Verbesserungen entstanden im direkten Feedback mit unseren Kunden."

Der neue Subsequent 37 CV wird als Limited Edition vorgestellt. Es sind weltweit nur 2000 Exemplare verfügbar, davon 200 in Deutschland bzw. Österreich.
Es sind nur noch wenige Exemplare bei EMC vorrätig – bei Interesse bitte beeilen...

Unterschiede zum Subsequent 37



Die Besonderheiten des Subsequent 37 CV:


Sechs CV/Gate Outs: sechs konfigurierbare Ausgänge für vier wählbare Steuerspannungen
  und zwei Gate-Signale

Edles Gehäuse: Bedienfeld und Gehäuse-Body sind aus Stahl und mattem Aluminium
  gefertigt. Die Seitenteile sind mit Edelholz-Einlagen versehen.

Limitierte Auflage: 2000 Exemplare weltweit, davon 200 Stück in Deutschland bzw. Österreich

  Alle weiteren Features und technischen Spezifikationen entsprechen dem Subsequent 37.
  Mehr Infos hier...


mehr Fotos

 

Sub_37_Black_LRes

Sub37CV_Outs

 

Videos ansehen